Die Rettung von Patienten mit Hilfe der IABP von Getinge gehört für ihn zum Alltag

Dr. Felipe Gallego hatte gerade Dienst am InCor (Instituto do Coração do Hospital da Clínicas da FMUSP), als die Assistentin der Klinikleitung eines Tages mit ihrem Vater in die Notaufnahme kam. Er hatte Schmerzen in der Brust, die sich als schwerer Herzinfarkt mit Herzstillstand herausstellten. Felipe und seinem Team gelang es, den Patienten mit der intraaortalen Ballonpumpe von Getinge zu retten.

Dr GalegoNachdem der Patient plötzlich über heftige Schmerzen in der Brust klagte, brachte man ihn ins InCor, ein öffentliches Krankenhaus im brasilianischen São Paulo, wo die meisten Patienten in kritischer Verfassung mit akuten Koronarsyndromen ankommen. Das InCor ist eines der drei größten Kardiologiezentren der Welt, was den Umfang der Versorgung und die Anzahl der vertretenen kardiologischen Fachgebiete betrifft. Bei diesem Patienten handelte es sich um den Vater der Assistentin der Klinikleitung, und bei der Ankunft hatte er im Katheterlabor einen Herzstillstand, da eine der Hauptkranzarterien völlig verstopft war.

„Ich habe sofort nach der intraaortalen Ballonpumpe (IABP) von Getinge verlangt. Mein Team ist bestens in der Handhabung dieses Geräts und der Katheter geschult, da es einfach anzuwenden ist und ein solides Sicherheitsprofil aufweist“, erklärt Felipe Gallego, leitender Arzt der Abteilung für akute Koronarerkrankungen am InCor und leidenschaftlicher Vertreter des Gegenpulsationsverfahrens. „Innerhalb weniger Minuten hatten wir eine Gegenpulsationstherapie eingeleitet, die es uns ermöglichte, ihn am Leben zu halten, während wir die Öffnung der verschlossenen Koronararterie durchführten.“

Er führt weiter aus:

„Meiner Meinung nach war diese schnelle Einleitung entscheidend für die Erholung des Herzens, da es sich um eine Behandlung handelt, die zwei wesentliche Vorteile mit sich bringt – die Förderung der Koronardurchblutung bei gleichzeitiger Verringerung der Arbeitsbelastung des Herzens. Mir ging es in erster Linie darum, die Durchblutung aufrechtzuerhalten, da die meisten Patienten mit diesem Symptom Gefahr laufen, an einem kardiogenen Schock zu sterben.“

Dr. Gallego ist froh, dass er sich am InCor jederzeit auf mehrere IABP-Geräte und Katheter verlassen kann, so dass er und sein Team den täglich dort eintreffenden kritisch kranken Patienten eine angemessene kardiozirkulatorische Unterstützung bieten können.

„Für uns als Gesundheitsversorger ist eine einfache, sichere und effektive Option von entscheidender Bedeutung. Und um sicherzustellen, dass wir jederzeit die beste und sicherste Behandlung anbieten, werden wir von Getinge kontinuierlich mit Ad-hoc-Spezialschulungen für unsere Ärzte und unser OP-Personal unterstützt.“

Heute, einige Jahre nach dem Herzinfarkt, befindet sich der Patient in guter Verfassung und führt ein normales Leben.

„Er hat uns vor kurzem in der Klinik besucht, und ich muss sagen, dass sein allgemeiner Gesundheitszustand angesichts des Schweregrades seiner koronaren Herzerkrankung bemerkenswert ist. Seine Tochter hat ihn quasi tot gesehen, aber heute geht es ihm wirklich gut.“

Für Dr. Gallego ist das Schönste an seinem Beruf, die positive Entwicklung seiner schwer kranken Patienten mitzuerleben, zu sehen, wie sich ihr Zustand stabilisiert und es ihnen wieder besser geht.

„Es gibt nichts Schöneres, als einem Menschen eine zweite Lebenschance zu geben. Die IABPs sind für uns die wichtigste mechanische Kreislaufunterstützung, und sie sind für unsere Arbeit von entscheidender Bedeutung.“

Erfahren Sie mehr über das Sortiment an intraaortalen Ballonpumpen von Getinge