Getinge bringt den Maquet Meera CL auf den Markt

Der Maquet Meera CL ist da – ein neuer OP-Tisch, der mit einem intelligenten Handbediengerät* für mehr Benutzerfreundlichkeit ausgestattet ist. Er ist das jüngste Mitglied der Produktfamilie Maquet Meera, ideal für die Allgemeinchirurgie und vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

Maquet Meera CL 928x522Der Maquet Meera CL basiert auf den gleichen Komponenten wie alle Operationstische der Maquet Meera Produktfamilie, die in Rastatt, Deutschland, hergestellt werden, wo Getinge seit Jahrzehnten OP-Tische baut. Der Maquet Meera CL ist mit einem vereinfachten Tischfuß mit mechanischer Verriegelung und manueller Beinplattenverstellung ausgestattet. Das Design verfügt über alle notwendigen Funktionalitäten und ist ideal für Krankenhäuser, die nach Alternativen mit gutem Preis-Leistungsverhältnis suchen.

„Unsere Maquet Meera OP-Tische besitzen alle die gleiche solide Grundlage und Basisfunktionalität, und mit unseren verschiedenen Modellen wollen wir die unterschiedlichen Anforderungen unserer Kunden erfüllen“, erklärt Stéphane Le Roy, President Surgical Workflows bei Getinge.

Der Maquet Meera CL lässt sich mit dem neuen intelligenten Handbediengerät der Maquet Meera Produktfamilie verwenden, das kürzlich zusammen mit der Maquet Otesus Lagerfläche auf den Markt gebracht wurde. Dieses Gerät wird über ein Kabel und eine Fernbedienung betätigt und besitzt einen großen grafischen Touchscreen, über den der Tisch leicht und bequem eingestellt werden kann. Echtzeitinformationen werden kontinuierlich empfangen und angezeigt.

„Dies führt zu einer ergonomischeren Handhabung, spart Zeit, erhöht die Sicherheit und vereinfacht die Dokumentation. Mit dem intelligenten Handbediengerät machen wir einen Riesenschritt nach vorn zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und bald wird es ebenfalls für unsere anderen Maquet Meera OP-Tische zur Verfügung stehen“, sagt Dominik Birkner, Produktmanager für OP-Tische bei Getinge.

Eine weitere Funktion besteht in der Stabilität für adipöse Patienten. Durch seinen robusten Tischfuß ist der Maquet Meera CL perfekt für Operationen bariatrischer Patienten bis zu einem Gewicht von 454 kg geeignet.

„Mit seinen großen Lenkrollen lässt sich der Tisch mühelos im OP und auf den Krankenhausgängen manövrieren, da durch die spezielle Rollenkonstruktion das Umschalten zwischen Spurführung und Freilauffunktion ermöglicht wird. Auch der mechanische Verriegelungsmechanismus ist einfach und zuverlässig“, sagt Dominik Birkner.

Die motorisierte Längsverschiebung erleichtert die Zugänglichkeit medizinischer Bildgebungsgeräte wie den C-Bogen, was die intraoperative Diagnostik und Behandlung für den Chirurgen verbessert. In Verbindung mit CFK-Zubehör ist eine 360°-Bildgebung möglich.

„Da alle Maquet Meera OP-Tischmodelle genau wie die bisherigen mobilen Getinge OP-Tische über identische Schnittstellen verfügen, bieten wir ein umfassendes Zubehörsortiment an, sodass es sich um eine nachhaltige Alternative handelt. Dabei stellen wir Kompatibilität und eine verlängerte Lebensdauer der bereits getätigten OP-Tisch-Investitionen unserer Kunden sicher“, erklärt Dominik Birkner.

Erfahren Sie mehr über den Maquet Meera CL und die gesamte Maquet Meera Produktfamilie

Maquet Meera CL verfügt über die CE-Kennzeichnung und ist in ganz Europa verfügbar. In den übrigen Teilen der Welt wurde die Zulassung angemeldet. Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an Ihre Getinge-Vertretung.

 

*Das intelligente Handbediengerät ist in Kürze erhältlich.