Getinge in Deutschland engagiert sich im Kampf gegen Blutkrebs − DKMS Registrierungsaktion am Standort Rastatt erfolgreich durchgeführt

 

Rastatt, Deutschland, Juli 2018: Vom 5. bis 7. Juli 2018 fand am Getinge Standort in Rastatt eine großangelegte Registrierungsaktion der Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) statt. Auslöser war die Leukämie-Erkrankung eines Kollegen, der einen passenden Spender für die Stammzelltransplantation benötigt. 144 Getinge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Angehörige und Freunde nahmen an der Aktion teil, bei der lediglich ein Abstrich der Wangenschleimhaut nötig ist. „Es ist großartig, dass sich die Beschäftigten für einen kranken Kollegen einsetzen. Der Betriebsrat hat die Aktion von Anfang an unterstützt und war an allen drei Tagen der Stammzellspender-Registrierung als Helfer vor Ort“, sagt Ute Wasilowicz, Betriebsratsvorsitzende Getinge-Maquet.

Auch Bert Hochkeppel, Acting Director HR D/A/CH, ist von der Aktion überzeugt: „Als die Anfrage an uns herangetragen wurde, gab es kein Zögern. Alle Beteiligten haben sofort zugestimmt. So ein völliges Einvernehmen von der ersten Sekunde an gibt es selten.“

Neben dem organisatorischen Engagement unterstützt Getinge die Registrierung auch finanziell: Die Kosten von € 35 pro Registrierung übernimmt das Unternehmen.
Um möglichst viele Mitarbeiter über eine Stammzellspende aufzuklären und diese für die Idee zu begeistern, wurden Flyer, Poster und Beiträge für das Intranet erstellt. Mit Erfolg: „Die Neuregistrierungen sprechen doch wirklich für sich. Wir sind sehr zufrieden“, resümiert Bert Hochkeppel.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Getinge
Maquet Holding B.V. & Co. KG
Eva Bettina Böttger-Kaul
Director Communications
Kehler Str. 31
76537 Rastatt

Tel. 07222 – 932 1284