Getinge Online verbessert die Betriebszeit im Operationssaal

Heute stellt Getinge eine seiner neuesten Konnektivitätslösungen für Akutversorgungsprodukte vor. Mithilfe der digitalen Plattform Getinge Online können Krankenhäuser durch den Einsatz von Produktdaten als Informationsquelle und zur Maximierung der Betriebszeit ihre Effizienz steigern. Unter den ersten Akutversorgungsprodukten, die an das neue Portal angeschlossen werden, sind die Narkosegeräte der Getinge Flow-Familie.

Getinge Online, ein Bestandteil des Dienstleistungsangebots Getinge Care, ist eine digitale Plattform, mit der Krankenhäuser ihre Produkte von Getinge verbinden und Gerätedaten übertragen können.

„Der Gedanke dahinter ist die Analyse aller verfügbaren Daten, um daraus Informationen zu gewinnen, die das Leben unserer Kunden einfacher machen. Sie hilft durch schnellere Fehlersuche und -behebung aus der Ferne die Betriebszeiten der Produkte zu verlängern. Dadurch steigt die Effizienz und die Kosten sinken. Und gerade in Zeiten wie diesen mit den unglaublichen Herausforderungen durch Covid-19 sucht jedermann nach Wegen, Probleme aus der Ferne zu lösen“, sagt Annica Jämtén Ericsson, Director Service and Connectivity Strategy bei Getinge.

Die verbesserte Plattform wurde in enger Abstimmung mit Kunden entwickelt und die Rückmeldungen sind sehr positiv.

„Wir nehmen die Lösung in den USA, Benelux und Skandinavien in Betrieb. Zunächst können Narkosegeräte angebunden werden.“

Die Daten der Narkosegeräte werden den Krankenhäusern dabei helfen, weniger Narkosemittel zu verbrauchen und dadurch umweltschonender zu arbeiten.

„Getinge Online ist tief in der Erkenntnis verwurzelt, dass Konnektivität die Gesundheitsversorgung einen großen Schritt voran bringt. Deshalb werden wir weitere Produkte an Getinge Online anbinden. Im nächsten Schritt sind unsere Beatmungsgeräte der Baureihen Servo-u/n geplant“, fügt Annica hinzu.

Erfahren Sie hier mehr.