Getinge stellt neuen Dampfsterilisator GSS610H vor

Getinge stellt den GSS610H vor: Der neue Dampfsterilisator basiert auf einer Plattform, die in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der zentralen Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) entwickelt wurde. Das Gerät besitzt den gleichen Funktionsumfang wie der erstklassige GSS67H, bietet jedoch eine größere Kammer mit vier verschiedenen Tiefen, damit auch große Beladungen einfach gereinigt werden können.

GSS610H_800x800arGetinge möchte einen Beitrag für eine effiziente und nachhaltige Gesundheitsversorgung leisten. Dank knapp 90 Jahren Erfahrung im Bereich der Dampfsterilisation baut der Getinge GSS610H Dampfsterilisator auf einer ausgezeichneten Grundlage auf. Wie auch die anderen Dampfsterilisatoren aus unserem Portfolio integriert sich der GSS610H in Ihre bestehende Sterilisationsabteilung und optimiert so den Durchsatz.

„Unsere Sterilisatoren liefern konsistente und zuverlässige Ergebnisse bei gleichzeitig niedrigen und planbaren Gesamtbetriebskosten. Der neue GSS610H wurde entwickelt, um den gesamten Arbeitsablauf zu verbessern, ohne Kompromisse einzugehen. In enger Zusammenarbeit mit den Endbenutzern haben wir Centric entwickelt, eine intuitive und effiziente Benutzeroberfläche, die weniger Schulungen erforderlich macht und von Mitarbeitern aller Erfahrungsstufen einfach bedient werden kann“, erklärt Karolina Olofsson, Product Manager Steam Sterilization bei Getinge.

„Sie können zwischen automatischen und manuellen Beladesystemen wählen und so das System auswählen, das die höchste Effizienz im Hinblick auf den Bedienerkomfort bietet. Wir haben auch sogenannte Smart-Rollwagen entwickelt, die sich einfach manövrieren lassen und schwere Lasten auf ergonomische Weise bewegen.“

Qualitativ hochwertige Oberflächen aus poliertem Edelstahl mit abgerundeten Ecken, einer flächenbündigen Tür und wenigen Schweißnähte garantieren einen hygienischen Sterilisator und erleichtern die Reinigung.

„Reindampfprozesse verbessern die Lebensdauer der Instrumente und unser reindampfangepasstes System, das serienmäßig mit hochwertigen Edelstahlkomponenten ausgestattet ist, reduziert die langfristigen finanziellen Auswirkungen eines vorzeitigen Instrumentenaustauschs“, erklärt Karolina Olofsson.

Der GSS610H verfügt über eine automatische Ein- und Ausschaltfunktion sowie kurze Verarbeitungszeiten für einen höheren Durchsatz und stellt eine konstante Versorgung mit sterilisierten, gebrauchsfertigen Instrumenten sicher. Um den Kühlwasserverbrauch nachhaltig zu minimieren, gibt es auch eine Steuerungsfunktion für die Temperatur des Ablaufwassers.

„Die geräumige Kammer fasst große Beladungen, wodurch innerhalb kurzer Zeit ein hohes Volumen an Instrumenten sterilisiert werden kann. Automatische Be- und Entladeeinheiten ermöglichen einen äußerst effizienten Arbeitsablauf für den Bediener und verbessern gleichzeitig die Ergonomie bei der Arbeit mit dem GSS610H. Wir haben zudem ein bedienerfreundliches Display für die Benutzeroberfläche hinzugefügt, das auch aus größerem Abstand einfach abzulesen und zu überwachen ist.“

Am 25. Juni wurde der Getinge GSS610H Dampfsterilisator bei einer großen Kundenveranstaltung im Getinge Experience Center in Rastatt vorgestellt.

Lernen Sie den neuen GSS610H von Getinge kennen, der auch mit Känguruh-Systemen* von Hupfer kompatibel ist.

*Mit der Produktpalette von Hupfer kann der Sterilgutkreislauf so konfiguriert werden, dass eine lückenlose Prozesskette entsteht und das Entladen der aus dem Sterilisator kommenden sterilen Güter entfällt. So entsteht ein nahtloser Arbeitsablauf, der den Prozess für den Anwender effizienter und ergonomischer macht.