Seit zwanzig Jahren prägen wir die Zukunft der Chirurgie

Im vergangenen Jahrzehnt war Getinge Impulsgeber im Bereich Hybrid-OPs: spezielle Operationssäle, in denen Diagnose und Therapie an einem Ort erfolgen. Doch auch zehn Jahre zuvor waren wir bereits ein Pionier auf diesem Gebiet. Das Kind hatte nur einen anderen Namen: Bildgeführte Chirurgie. Im Jahr 2019 feiert Getinge also 10+10 Jahre Engagement für die Zukunft des Hybrid-OP.

Hybrid OR 1200x627Hybrid-OPs durchbrechen medizinische Grenzen, indem sie einen hochmodernen OP mit bildgebenden Systemen, wie z. B. Angiographie-Geräten, Computertomographen (CT) oder Kernspintomographen (MRT), kombinieren. Die Verbindung mehrerer bildgebender Systeme mit einem Operationssaal verwandelt den Hybrid-OP in eine hochmoderne, multimodale Hybrid-Suite.

„Als wir diese Lösungen im Jahr 1999 erstmals Thomas-SchneiderNEW 300x350anboten, geschah das auf Wunsch eines Kunden, der auf uns zukam, weil wir das Herzstück des Hybrid-OPs im Programm hatten – den OP-Tisch“, erinnert sich Thomas Schneider, Vice President Global Product Management bei Getinge.

Das Hauptanliegen des Kunden war offenkundig – er wünschte sich mehr und bessere Echtzeitinformationen während des chirurgischen Eingriffs, vor allem in Bezug auf die Situation und den Zustand im Körper des Patienten. Und er wollte diese Informationen erhalten, ohne den Patienten anheben oder bewegen zu müssen.

Getinge schloss sich mit führenden Partnern für bildgebende Verfahren zusammen und entwickelte eine umfassende Lösung und optimale Arbeitsbedingungen für Ärzte, damit sie eine Diagnose stellen und gleichzeitig den Patienten behandeln konnten.

„Im Lauf der Jahre erweiterten wir unser Angebot für den Hybrid-OP – von modularen Raumsystemen, OP-Integrationssystemen, OP-Leuchten, Deckenversorgungseinheiten und Narkosegeräten bis hin zu mechanischem Beatmungsgerät. Der Hybrid-OP ist eine wirklich umfassende Lösung“, sagt Thomas Schneider.

Hybrid-OPs können sowohl interdisziplinär als auch für herkömmliche Operationen eingesetzt werden und sind dabei besonders kosteneffizient und flexibel.

„Der Schlüssel ist die Optimierung des Raumes undKlaus Christian 300 der Ausrüstung, um nicht nur die Verfügbarkeit des Ops zu maximieren, sondern auchden Einsatz teurer Geräte zur Bildgebung, die auch für nichtoperative Diagnoseverfahren eingesetzt werden können“, erklärt Klaus Christian, seit zehn Jahren Leiter des Hybrid-OP-Teams bei Getinge.

Zugleich können die Behandlungsergebnisse bei Traumapatienten im Hybrid-OP signifikant verbessert werden, da der Transport zwischen Abteilungen und medizinischen Teams reduziert werden kann. Wenn der Patient im sterilen OP verbleibt, sinkt das Risiko für nosokomiale Infektionen. Des Weiteren können wiederholte Operationen verhindert werden, da die Ärzte sofort sehen können, ob der aktuelle Eingriff erfolgreich war. Das reduziert den Bedarf an Narkosegas.

„Der Hybrid-OP ist ein sicherer Bereich, in dem alle Dinge, die für die optimale Behandlung des Patienten benötigt werden, verfügbar sind. Die bildgebenden Systeme machen das Unsichtbare sichtbar und das medizinische Team kann mit der Behandlung fortfahren, ohne den Patienten dem Risiko eines Transports auszusetzen“, erklärt Klaus Christian.

Auch Patienten mit geplanten Routineeingriffen profitieren von einer Behandlung im Hybrid-OP.

„Eine eindeutige intraoperative Tumordarstellung kannThomas-Reichenbach 300 beispielsweise die Resektion verbessern, Schäden an gesundem Gewebe minimieren und bessere Behandlungsergebnisse liefern“, erklärt Thomas Reichenbach, Senior Product Support Manager Hybrid OR Solutions bei Getinge.

Er führt weiter aus:

„Auch wenn wir diese Lösung bereits seit zwanzig Jahren anbieten, betrachten wir sie nach wie vor als die Zukunft der Chirurgie. Der Hybrid-OP ist eine Umgebung mit wachsenden Möglichkeiten. Mit mehr als 1.350 Hybrid-OPs weltweit haben wir eine Vielzahl an Erfahrungen sammeln können und sehen nach wie vor großes Potenzial, gemeinsam mit unseren Partnern für bildgebende Verfahren und unseren Kunden einen noch größeren Mehrwert im Hybrid-OP zu schaffen. Die Reise ist noch nicht zu Ende und wir werden weiterhin eine führende Rolle übernehmen.“

 

Weitere Informationen über die Hybrid-OP-Lösungen von Getinge